Depp + Thompson = The Rum Diary

In The Rum Diary spielt Johnny Depp den Journalisten Paul Kemp, der seine Nächte gerne promillelastig verbringt. Der Film basiert auf dem Roman von Hunter S. Thompson, der dreißig Jahre lang nicht publiziert wurde. Nun hat die Geschichte es nach langer Zeit auch auf die Leinwand geschafft. Johnny Depp schlüpft also zum zweiten Mal in die Rolle des Hunter S. Thompson (das erste mal natürlich unvergessen im legendären Fear & Loathing in Las Vegas) in einem ähnlich  ‘semi’ autobiografischen Roman. The Rum Diary spielt 1959 in Puerto Rico und konzentriert sich auf Kemp, der seinen deprimierenden Job in New York aufgibt, um im fernen Land für The Daily News, eine der wichtigsten Zeitungen dort zu arbeiten. Als er nach Puerto Rico kommt findet er nicht nur Abenteuer sondern entdeckt auch eine schöne Dame, die ihm gefällt. Doch Chenault (Amber Heard) ist leider mit dem schlitzohrigen Unternehmer Sanderson (Aaron Eckhard) verlobt. The Rum Diary verspricht, trotz des Namens, ein willkommenes Ende der zum Horror mutierten Piraten Franchise und des endlosen Debakels um Lone Ranger. Garantiert eine gute Nachricht: die lebende Legende Bruce Robinson (The Killing Fields, Withnail & I) hat das Drehbuch geschrieben und Regie geführt. Eine extra Portion Humor und Pathos sind also zu erwarten. Der Trailer verspricht das auf jeden Fall! Wer nicht auf den (noch unklaren) Kinostart in Deutschland warten möchte, kann auf frents schon mal in den Roman reinschauen!

Leave a Reply