Presseecho einen Monat nach dem Launch

Einen Monat ist frents nun live! Unsere Community wächst und gedeiht und auch die Medien haben kräftig über uns berichtet. Hier die wichtigsten Beiträge:

“Immerhin setzt frents eine interessante Idee um: Auf einer Online-Landkarte können Nutzer sehen, was andere in Ihrer Umgebung verleihen oder tauschen wollen, und selbst Artikel bereitstellen – von DVDs über Bücher und Computerspiele bis zu Werkzeugen und Snowboards.”

“Eine wirklich nette Idee im Hinblick auf Ressourcen-Optimierung und den Aufbau von Nachbarschaftskontakten.”

“Soziales Netzwerk mit Schwerpunkt auf Sachen. User können Dinge zeigen, leihen oder kaufen.”

“frents ist ein Social Network, bei dem es um den Besitz der Mitglieder geht. Jeder kann in seiner Umgebung das gewünschte finden und von einem der Mitglieder ausleihen”

“Was mir sehr gut gefällt an dem Dienst, ist das Konzept. frents.com ähnelt zwar Diensten wie Blippy und Co. (im Bezug zu: “ich zeige mein Hab und Gut”), allerdings wird durch die Miet-Möglichkeit ein viel interessanteren Ansatz bzgl. einer möglichen Monetarisierung verfolgt.”

“Im Gegensatz zu herkömmlichen sozialen Netzwerken bildet frents also nicht nur die Verbindungen zwischen Menschen ab, sondern auch die zwischen Menschen und ihren Sachen.”

Gründerszene

“Der neue Marktplatz frents (www.frents.com) will ein “soziales Netzwerk für Sachen” sein”

One Comment to “Presseecho einen Monat nach dem Launch”

  1. [...] war ein für frents sehr wichtiges Jahr. Unsere Plattform ist online gegangen. Wir haben viel Presseecho erhalten und wurden zum krönenden Abschluss für das Startup des Jahres [...]


Leave a Reply