Springbreak anstatt Ice Age

Viele dachten wohl dieser Winter nimmt gar kein Ende mehr. Und das aus gutem Grund: Der März wurde zum kältesten seit 100 Jahren. Die Luftmassen, die uns Mitte März getroffen haben waren die kältesten seit 70 Jahren. Hinzu kommt noch, dass der Winter 2013 der dunkelste seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen für die Sonnenscheindauer war. Und somit war die Depression vorprogrammiert. So auch bei mir, ich entledigte mich meiner kompletten Sommerausrüstung, im Glauben der Sommer käme wohl nicht mehr und wir steuerten direkt auf die nächste Eiszeit zu. Alles was das Leben für mich lebenswert machte landete auf dem Müll: Das Motorboot, die Tischtennisplatte, die E-Gitarre, das Bierbike, der Beachvolleyball, das Skateboard, der Grill, der solarbetriebene Ghettoblaster, die Bierbänke, der Sonnenschirm,  der Bambusliegestuhl und das Luxus Fußmassagegerät. Alles das würde man wohl nicht mehr brauchen für die anstehende Eiszeit. Wehmütig schmiss ich einen Gegenstand nach dem anderen auf den Müll. Das Bierbike erinnerte mich an die durchzechten Sommernächte mit meinen Kumpels, wobei es mich wunderte, dass es noch gut intakt war und wir es nie verloren hatten. Es ist schon ein, zweimal vorgekommen, dass ich morgens aufgewacht bin und  mich fragte„ Ey Mann, wo ist mein Bier Bike?“. Doch ich fand es dann immer in der näheren Umgebung, meistens schräg über den Fußgängerweg geparkt. Also weg damit. Das Luxusfußmassagegerät war ein Überbleibsel meiner Ex. Wir gingen gemeinsam Auf die Wies’n. Wir tranken zu viel und als wir am nächsten Tag zu dritt im Bett mit einem Italiener aufwachten konnte ich ihr nicht mehr in die Augen schauen, sie mir wohl auch nicht. Wir trennten uns. Ich wollte das Fußmassagegerät ohnehin schon lange loswerden. Weg damit. Meine neue Freundin kannte diese Geschichte zum Glück nicht, sie würde mir wohl auch nicht mehr in die Augen schauen können und das hätte dann ähnliche Konsequenzen. Der solarbetriebene Ghettoblaster oder wie ich ihn nannte: Chuck Norris. Das war er auch: der Chuck Norris unter den Getthoblastern. Er war einfach unzerstörbar. Er flog einige Male vom Gepäckträger und bekam regelmäßig unfreiwillige Bierduschen. Das kümmerte ihn nicht: Ein solarbetriebener Ghettoblaster braucht keine Sonne, die Sonne braucht einen solarbetriebenen Ghettoblaster. Jetzt wo die Eiszeit beginnt wird sich wohl selbst Chuck Norris geschlagen geben müssen, dachte ich bei mir und warf ihn auf den Müll. Wahrscheinlich haben wir diese Eiszeit dem echten Chuck Norris zu verdanken. Um sich nach dem Sport abzukühlen verursachte Chuck Norris eine Eiszeit, wurde mir einmal erzählt. Vielleicht ist ja was dran. So fuhr ich fort. Gegenstand für Gegenstand landete auf dem Müll. Und ich verfiel in eine tiefe Depression. Nach einigen weiteren dunklen Wochen und regelmäßigen Frustbesäufnissen, der Witterung wegen, fragte ich mich wie ich diese Eiszeit jemals überstehen soll und  wann Chuck Norris denn Sport gemacht haben könnte. War das wohl vor diesem Winter oder währenddessen? Egal. Man musste sich seinem Schicksal stellen. Schließlich war das auch nicht die erste Eiszeit. So strich noch einmal die Zeit ins Land. Bis auf einmal die Temperaturen stiegen und  die Sonne zum Vorschein kam. Die Sonne hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Man sagte mir nach ich hatte einst ein sonniges Gemüt. Was das zu bedeuten hat, habe ich mit dem Verschwinden der Sonne vergessen. Die Rückkehr der Sonne. Damit konnte niemand rechnen. Ich ging in den Keller um meine Sommerausrüstung zu holen und um mich dann endlich wieder den schönen Dingen des Lebens zu widmen. Doch der Keller war leer und da kam es mir wieder: ich hatte vor einigen Wochen, in tiefer Depression, als noch feststand, dass die Eiszeit beginnt alles auf den Müll geworfen. Im Glauben ich würde es wohl nie wieder brauchen. Ich sah mich im Keller des Wohnhauses um. Ich lebte in einer Stadt. Alle anderen Keller waren bis zur Decke gefüllt mit allem Möglichen. Ich sah dort Schlauchboote, alte Diskokugeln, Pavillons, Fahrräder, Kicker, eine Bierbankgarnitur, eine Hollywoodschaukel, einen Webergrill, einen Durchlaufkühler für Bier und vieles mehr, was man zum Essen und Feiern draußen so braucht. Ich kam zu dem Entschluss mir alles wieder zu kaufen, außer vielleicht das Fußmassagegerät, das würde mich wohl zu sehr an den Italiener oder noch schlimmer gar an meine Ex erinnern. Ich kannte keinen der Nachbarn wirklich, man grüße sich zwar nett, aber ich würde nie auf die Idee kommen mir eine Biergarnitur oder ähnliches auszuleihen, geschweige denn zusammen zu feiern. Als ich kurz darüber nachdachte kam es mir irgendwie sinnfrei vor. So wie die Biergarnitur bei meinem Nachbarn im Keller aussah hatte dieser sie seit Jahren nicht mehr benutzt. Dann könnte ich sie ja haben, dachte ich bei mir. Bei mir würde sie wenigstens Verwendung finden. Nach diesem Gedanken entschloss ich mich Dinge in meiner Wohnung, die ebenfalls keine Verwendung mehr finden in den Keller zu räumen. Vor allem Bücher fielen mir in die Hände, meine Eltern und Großeltern schenkten mir immer Bücher, ich wüsste nicht dass ich auch nur eines davon gelesen hatte, ab in den Keller damit. Mit den Büchern landeten auch sämtliche DVDs im Kellerverließ. Wobei die meisten wohl potentielle Anwärter auf die goldene Himbeere waren. Nach und nach räumte ich alles was keinen Nutzen mehr fand in den Keller. Dahin wo es dann die nächsten 10 Jahre wieder ohne Verwendung liegen wird, schimpfte ich innerlich vor mich hin. So summierte sich das und der Keller war auf einmal wieder voll bis zur Decke. Ein Nachbar war ebenfalls im Keller und suchte etwas. Man grüßte sich. Es war der Nachbar dem die Biergarnitur gehörte. Ich hatte noch nie mehr als ein paar Worte mit ihm gewechselt. Ich fragte ihn, übrigens hieß er Chuck Norris, ob ich mir die Bierbankgarnitur ausleihen könnte ich würd gerne eine kleine Feier für die Überlebenden der Eiszeit machen, er wäre natürlich auch herzlichst eingeladen. Schließlich war er auch Überlebender. Er grinste und sagte er habe die Garnitur ohnehin Jahre nicht benutzt und das ich sie bei Bedarf immer haben könnte. Ich versicherte ihm, dass ich gut drauf aufpassen werde und er sich im Gegenzug  jederzeit auch einen Gewinner der goldenen Himbeere ausleihen könnte. Am nächsten Tag veranstaltete ich eine Party für alle Überblenden der Eiszeit 2013. Ich wusste nicht, dass so viele Menschen diesen Winter überlebt hatten. Die Party geriet ein wenig außer Kontrolle. Die Konsequenz: eine Hundertschaft Polizisten rückte an und als unser Freund und Helfer wissen wollte von wem die Party war kam Chuck Norris und verhaftete die Polizei.

8 Comments to “Springbreak anstatt Ice Age”

  1. 逆向网赚 24 Oktober 2015 at 14:03 #

    逆向直销,震撼来袭:

    优势①:逆向网赚,真正实现就算什么不干都赚钱
    优势②:十级提成,下线年年续费,上线年年收钱
    优势③:静态分红,每日签到就有钱,封顶一百元
    优势④:百万资源,每日更新,一键转存无限下载
    优势⑤:强大网站,八个栏目,无限发布产品广告

    免费注册地址:

    http://www.629494567.9489988.com/

  2. ze9s3h 14 Dezember 2015 at 03:51 #

    我来看看,欢迎不欢迎?

  3. zengda 6 April 2016 at 04:01 #

    不错,不错,看看了!

  4. 252346653 19 April 2016 at 08:34 #

    看看!

  5. 534868151 17 Juni 2016 at 01:56 #

    年中快乐!

  6. QQ274843718 11 August 2016 at 09:30 #

    博客不错,嘎嘎!

  7. 增达网QQ-33092290 20 März 2017 at 10:03 #

    真是时光荏苒!

  8. 增达网 14 Mai 2017 at 09:38 #

    受教了!呵呵!


Leave a Reply