Colin Firth stottert in The King’s Speech

Am Freitag den 26. November kommt The King’s Speech ins Kino. Beim Toronto Filmfestival hat das Historiendrama bereits den begehrten Publikumspreis eingeheimst, Colin Firth, Helena Bonham Carter und Geoffrey Rush wurden für ihre herrausragenden Darstellungen jeweils mit dem Academy Award ausgezeichnet.  Tom Hooper inszenierte die ungewöhnliche Geschichte nach wahren Begebenheiten. King George VI, Vater der späteren Queen Elizabeth II, und sein unorthodoxer Sprachtherapeut, der den angehenden König von seinem Stottern befreien soll, freunden sich während der Therapie an und machen den Prozess zu einer ergreifenden und witzigen Story. Colin Firth spielt den britischen König nicht einfach nur verletzlich und unsicher, sondern er zeigt den grimmigen Mut und die Ausdauer hinter seinen Unsicherheiten, die ihm während seiner Regentschaft geholfen haben. Der aktuelle Trailer hier bei frents gibt schon einmal einen Vorgeschmack, auch wenn wir uns in Deutschland noch etwas gedulden müssen!

Leave a Reply