Zeigen unter echten Freunden: frents Update

Dieses Update hält ein paar spannende Dinge bereit. Wir möchten für euch die Benutzbarkeit der Seite so einfach wie möglich machen. Daher haben wir auf Basis eurer Rückmeldungen ein paar Dinge optimiert. An dieser Stelle schon mal vielen Dank für eure Meldungen!

Kinderleichtes Einstellen

Das Einstellen war noch viel zu kompliziert. Daher haben wir es radikal vereinfacht! Es läuft jetzt in einem schönen kleinen Overlay ab und zwar nach diesem Schema:

Einfaches Einstellen auf frents.com

Nach der Eingabe des Titels im Header öffnet sich also das Einstellen Overlay, das so aussieht:

Wir erlauben damit also zum ersten Mal auch das bloße Zeigen von Dingen! Ab jetzt kann man seinen Freunden also ganz easy präsentieren, was man gekauft hat und sich mit ihnen darüber unterhalten. Wenn man die Sachen auch noch mit Anderen teilen möchte, kann man darunter angeben, ob man sie verleihen oder vermieten möchte und Preise und Bedingungen angeben.

Kontakte von Freunden unterscheiden

Weil man im Laufe seines Online-Lebens ja so einige Kontakte ansammelt, mit denen man dann nicht gleich sein ganzes Leben teilen möchte, haben wir beim Hinzufügen von Kontakten jetzt noch einen zusätzlichen Punkt aufgenommen: Man kann zwischen bloßen Kontakten und Freunden unterscheiden. Freunde können dann auch die Dinge sehen, die man nur für Freunde einstellt und sie können günstiger oder umsonst leihen. Das Kontakt hinzufügen Overlay sieht daher jetzt so aus:

Ihr könnt hier bei Freunden also einfach die Checkbox klicken und bei eher entfernten Bekannten lasst ihr sie ungecheckt, so dass sie zwar mit euch kontaktiert sind, aber nur die Dinge sehen, die Fremde sehen können.

Neuer Header

So und zu guter Letzt haben wir auch die Navigation im eingeloggten Zustand nochmal optimiert. Hier muss man jetzt nicht mehr auf “Mein frents” klicken, sondern befindet sich gleich im eigenen Bereich. Und wir haben ein wenig aufgeräumt, so dass es jetzt nur noch die Bereiche “Übersicht”, das eigene “Profil”, “Kontakte” und – wie es sich auf frents gehört – “Sachen” gibt. Unter den letzten beiden Reitern klappen die Unterbereiche raus, wenn man mit der Mouse darüber geht. Und – wie oben schon beschrieben – kann man jetzt ganz komfortabel von jeder Seite aus im Header seine Sachen einstellen!

So, und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren!

Leave a Reply