Social Shopping Trends 2008

Das Zukunftsinstitut hat in einer Studie sechs Trends im Bereich des Social Shopping für das laufende Jahr 2008 herausgearbeitet.

  1. Produktberatung von Usern für User
  2. Eigener Online-Shops auf der eigenen Seite
  3. Long-Tail Phänomen weitet sich in Online Shops aus
  4. Wunschlisten von Konsumenten
  5. Online-Tauschbörsen für Nutzung von Dingen auf Zeit
  6. Deals-of-the-Day mit Verkauf eines Produktes innerhalb 24 Stunden

Wir müssen doch sagen, dass wir von den Trends ganz und gar begeistert sind, denn mit Ausnahme des Deal-of-the-Day finden sich alle auf unserer Plattform! Und hier im Einzelnen:

Zu1.: Da frents eine Community von Nutzern ist, die sich im Freundeskreis auf der Plattform einfinden und wir mit Toplisten und Produktempfehlungen arbeiten, geht der erste Punkt an uns.

Zu2.: Dass unsere User einen eigenen Online-Shop aufmachen ist der Zweck von frents

Zu3.: Auf frents kann jeder User alles einstellen was er besitzt. Das kostet ihn gar nichts. Lediglich bei entgeltlicher Vermietung einer dieser Sachen fällt eine erfolgsabhängige Provision an. Damit findet auf frents jedes kleine Objekt und jedes scheinbar noch so unnütze Ding seinen Platz.

Zu4.: Auch Wunschlisten kann der frents User anlegen und damit zeigen, was er gerne ausleihen würde

Zu5.: Naja und wenn man so will ist frents natürlich eine einzige Tauschbörse, denn schließlich leihen sich Freunde untereinander ihre Sachen.

Zu 6.: Wir wollen mal nicht übertreiben ;)

Da die Studie des Zukunftsinstitutes nicht kostenlos ist, könnt Ihr hier einen kleinen Abriss lesen.

Leave a Reply